HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 14.11.2010

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2010

Annweiler. Der HSV Lingenfeld hat in der Handball-Pfalzliga der Damen
bei der SG Wernersberg/Annweiler mit 27:23 (13:8) gewonnen.
Lingenfeld landete vor 60 Zuschauern mit einer geschlossenen
Mannschaftsleistung einen wichtigen Start-Ziel-Sieg im Wasgau. Diesmal
stimmten Einstellung und Kampfgeist von Anfang an zu einhundert Prozent.
Die Gäste stellten eine kompakte Abwehr und konnten immer wieder über
Konter ihre Treffer markieren. HSV-Torfrau Antje Haag, vor der die
Einheimischen Respekt hatten, harmonierte bestens mit ihren
Vorderleuten. Lingenfelds Trainer Christian Louis ließ seine 5-1-Deckung
etwas defensiver agieren, weil die SG mit Verena Stöbener (4/1 Tore)
lediglich über eine aus der zweiten Reihe torgefährliche Spielerin
verfügt. So wurde aus dem 0:3 das 1:8 und 5:10. Die Einheimischen
stellten ihre Hintermannschaft um, kamen zum 8:11 und kassierten in
Überzahl.
Referee Bernd Geislinger verhängte 2/4 ZeitstrafenSchnellangriffe zum 8:13-Halbzeitstand. Danach enteilte Lingenfeld über
8:15 auf 10:19, war dabei fünf Mal mit Kontern erfolgreich. Fortan
deckte Wernersberg-Annweiler Lingenfelds linke Angriffsseite komplett
offensiv. Die restlichen vier HSV-Akteurinnen lösten dies angeführt von
Tamara Fahlbusch im Zusammenspiel mit dem Kreis aber phasenweise gut und
der Erfolg kam über 13:22, 17:24 und 21:25 nicht mehr in Gefahr.

(ali)



Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü