HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 19.12.2010

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2010

Lingenfeld. Der HSV Lingenfeld hat in der Handball-Pfalzliga der Damen gegen die HSG Eckbachtal mit 21:19 (9:9) gewonnen.Die Erleichterung in Lingenfeld ist nach dem Erfolg vor 50 Zuschauern in einer spannenden und meist ausgeglichenen Partie groß. 10:12 Punkte, zum Abschluss der Vorrunde Rang sechs jetzt könne man in der Pause verschnaufen, meinte HSV-Trainer Christian Louis. Aber ausruhen dürfe man sich darauf natürlich nicht. Eckbachtal nahm die Lingenfelder Außen sehr früh an, so dass sich das Angriffsspiel auf den Rückraum konzentrierte. Der HSV tat sich dabei schwer, wegen der Ausfälle fehlten hier die personellen Alternativen. Die eine oder andere Spielerin tauchte auf einer ungewohnten Position auf. Trotzdem gaben die Gastgeberinnen nach dem 3:0 bis zum 7:4 und 9:7 den Ton an. Indes, HSG-Goalgetterin Janet Kirsch (10 Tore) war nie in den Griff zu bekommen. In der Lingenfelder Deckung fehlte oft die Absprache. Zudem wurden vor der Pause einige Konterbälle leichtfertig schon vor dem Torwurf vertändelt. Eckbachtal drehte den Spieß beim 13:15 um. Ein Zwischenspurt brachte dem HSV das 16:15 und durch eine klasse Einzelaktion von Janina Luickx auf Halblinks das 18:16. Trotzdem mussten die Einheimischen bis zum 20:19 zittern. Zwölf Sekunden vor dem Abpfiff foulte Sandra Benz Lingenfelds Tina Joa, kassierte von Referee Michael Reichling die rote Karte und Luickx netzte den folgenden Strafwurf zum 21:19 ein. Reichling verhängte 1/3 Zeitstrafen.(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü