HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 30.01.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Lingenfeld. Der HSV Lingenfeld hat in der Handball-Pfalzliga der Frauen gegen die HR Göllheim/Eisenberg mit 24:19 (10:8) gewonnen.In einer kampfbetonten, aber fairen Begegnung (1/2 Zeitstrafen) präsentierte sich das Schlusslicht viel stärker als im Hinspiel.. Der HSV musste vor 70 Zuschauern viel arbeiten, ehe der Erfolg und damit das mit 16:14 erstmals in dieser Saison positive Punktekonto feststanden. HSV-Coach Christian Louis begann mit einem jungen Rückraum (Luickx, Schönrock, Fahlbusch) und Sina Schramme im Tor. Antje Haag kam nur für die Siebenmeter zwischen die Pfosten, weil Schramme gut hielt. 3:1 und 10:7 führte Lingenfeld, ehe das möglich 11:7 nicht erzielt wurde und die Gäste im Gegenzug den 10:8-Pausenstand markierten. In der zweiten Halbzeit traf die HR sogar zum 11:11 und die starke Spielertrainerin Sina Heissler (8/3 Tore) führte ihre Schützlinge nach dem 16:12 noch einmal auf 16:14 heran. Mit dem 19:14 und 22:18 schaffte Lingenfeld aber die Entscheidung. Da nutzte den Nordpfälzerinnen auch die offene Abwehr nichts mehr. „Wenn Göllheim/Eisenberg so weiter spielt, holen sie noch den einen oder anderen Punkt“, lobte Louis den Gast. Er war mit dem in erster Linie erkämpften Erfolg zufrieden, monierte aber in manchen Phasen zu wenig Spielfluss und zu viele Einzelaktionen.(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü