HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 30.01.2012

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

In der Handball-Pfalzliga der Damen hat der HSV Lingenfeld
gegen den TuS Kaiserslautern-Dansenberg mit 34:23 (12:11) gewonnen.
„Die zweite Halbzeit, das war so, wie ich mir das vorstelle, wie wir in
Lingenfeld Handball spielen können“, resümierte HSV-Trainer „Ferdi“
Pfirrmann nach dem Sieg vor 80 Zuschauern zufrieden. Lingenfeld hielt
das Tempo nach dem Seitenwechsel hoch, konterte oft und war auch nach
Spielzügen erfolgreich. Die Abwehr stand gut. Die Taktik, die
Dansenbergerinnen müde zu laufen, ging auf. Nach dem 12:12 gelang dem
HSV das 16:12 und nach dem 18:15 beim 22:15 die Entscheidung. Zu Beginn
befanden sich die Gastgeberinnen zunächst noch im Tiefschlaf (2:4, 4:6).
Es gelang dem TuS aber nicht, dem HSV mit seiner rustikalen Spielweise
den Schneid abzukaufen. Die Gastgeberinnen hielten dagegen und zogen
nach einer Auszeit beim 10:10 gleich. Aus einer geschlossenen Mannschaft
ragte Tamara Fahlbusch heraus. Sie hatte einen „Sahnetag“ erwischt, wie
Pfirrmann es formulierte. Ihr gelang alles, sie warf zwölf Tore. Mara
Theilmann war fünf Mal nach Schnellangriffen erfolgreich und Jasmina
Djozic traf bei ihrem Comeback einmal. Die Referees Bernhardt/Zick
verhängten 6/5 Zeitstrafen.

(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü