HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - LA-Land

HSG Jugend 2015 / 2016 > weibliche A-Jugend > Spielberichte 2015 / 2016

Sieg im Spitzenspiel! wA gewinnt daheim gegen Landau/Land 24:16 (14:8)


Die weibliche A Jugend gewinnt gegen Landau / Land nach der bisher besten Saisonleistung verdient mit 24:16 (14:8).
Die Ausgangssituation versprach ein spannendes Spitzenspiel. Beide Mannschaften hatten bisher gegen die gleichen Mannschaften in der laufenden Saison gespielt und lagen vor der heutigen Partie mit nur 2 Toren getrennt auf Platz 1 und 2 der Tabelle.
Die wA startete konzentriert und motiviert in die Partie. Der Angriff zeigte sich zielstrebig und stark im Abschluss.
Landau die bisher fast 35 Tore im Schnitt erzielt hatten, hatte sichtlich Probleme mit der defensiven 6:0 Abwehr. Diese sorgte dafür, dass man sich bei 7:3 erstmals etwas absetzen konnte. Pech im Abschluss führte dazu, dass Landau bei 10:7 nochmal etwas heran kam. Doch nach einer Auszeit in Minute 22 sammelte man sich erneut und zog bis zur Halbzeit auf 14:8 davon.
Mit der ersten Hälfte war ich sehr zufrieden. Es war wohl die beste erste Hälfte die wir seit langem gespielt haben.
In der Halbzeit Zwei zeigte sich, dass viele unserer Spielerinnen angeschlagen ins Spiel gegangen sind. Die fehlende Kraft machte sich insbesondere im Angriff bemerkbar. Die Vorwärtsbewegung verlor an Dynamik und der Angriff damit an Durchschlagskraft. Dass man letztlich trotzdem den Sieg davon tragen konnte, lag insbesondere an der starken kämpferischen Leistung und der starken Performanz in der Abwehr. Die Spielerinnen gingen bis zum Schluss an Ihre Grenzen und halfen sich gegenseitig immer wieder aus.
Als die Kraft noch vorhanden war, so wie direkt nach der Halbzeit, hatte Landau kaum etwas dagegen zu setzen. Direkt nach Wiederanpfiff konnte man den Vorsprung mit einem 5:0 Lauf ausbauen. Danach hieß es Zähne zusammenbeißen und kämpfen, was die Mädels auch bis zum Schluss taten. Für die nötige Entlastung sorgten auch die drei B-Jugendlichen Hartmann, Martens und Bechtel, die die wA heute unterstützten.
Ich bin sehr stolz und froh über das Ergebnis, aber insbesondere über die gute Leistung in der ersten und die Einstellung in der zweiten Halbzeit. Die Freude über die beste Saisonleistung wurde nur durch die Verletzung von Elena Peters etwas getrübt, wobei die genaue Diagnose noch aussteht.
Die faire Partie wurde von Timo Martens souverän geleitet, er verhängte 0:2 Strafzeiten.


Torschützen:
Cairo Elena (7), Schäffer Lea & Peters, Carla (je 3), Manger Meike, Werner Lina, von Kennel Lilith & Weiß Maren (je 2), Hartmann Linda, Bechtel Carla & Peters Elena (je1)

Julian Großstück

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü