HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - MSG Kaiserslautern

HSG 2015 / 2016 > Herren 1 > Spielberichte 2015 / 2016

5-Minütiger Tiefschlaf verhindert knapperes Ergebnis

Die Herren 1 der HSG Lingenfeld-Schwegenheim verloren Ihr Heimspiel
gegen den Tabellenvierten MSG Kaiserslautern mit 28:37 (13:21).
Die HSG begann konzentriert und bot dem Favoriten von Beginn an Paroli.
Bis zum 7:6 war man in Führung. Mit einer kurzen Serien konnte sich die
MSG auf 9:12 absetzen. Die HSG kämpfte sich wieder auf 11:12 heran (20.
Minute). Dann musste das Trainergespann Kurt Werner und Christian Thomas
Wechsel vornehmen und die HSG verfiel in einen 5-minütigen Tiefschlaf.
Vorne Bälle leichtfertig hergegeben und keine Rückwärtsbewegung. Dazu
eine fast körperlose Abwehr im Positionsspiel und Kaiserslautern konnte
locker auf 11:18 davon ziehen. Auch nach einer Auszeit besserte sich das
Spiel der Hausherren nur minimal. Zur Pause hatte der Favorit eine
lockere 8 Tore Führung herausgeworfen (13:21).
In der Kabine wurde die mangelnde Einstellung, das zerfahrene
Angriffsspiel und die körperlose Abwehr deutlich angesprochen und
Veränderungen für den zweiten Durchgang angesagt. Ziel war es die 2.
Hälfte so eng wie möglich zu gestalten und nicht noch weiter in
Rückstand zu geraten. Dies gelang der Mannschaft, die Abwehr packte
gegen die körperlich überlegenen Spieler besser zu und der Angriff kam
endlich zielgerichterter in Bewegung und konnte sehenswerte Treffer
erzielen. Beim 27:32 hatte man den Rückstand auf 5 Tore eingeschmolzen.
Danach wurde auf Seiten der HSG munter durchgewechselt und die
Routiniers Dominik Kohler und Christian Bechtel beim Ihrem letzten
Heimspiel auf die Bank gebeten. Mit dem Wechsel der zwei Abwehrchefs
war es für die MSG wieder etwas leichter zu einfachen Toren zu kommen,
auch der Angriff brauchte einen Moment um sich zu finden. Das Resultat
waren 5 schnelle Tore der Gäste und nur 1 der HSG. Am Ende verlor man
mit 28:37.
"Schade, dass wir in der ersten Hälfte so einen Einbruch hatten, mit
einer besseren Leistung über 60 Minuten hätten wir da durchaus mithalten
können, aber Kaiserslautern hat verdient gewonnen, Sie haben fast immer
eine Lösung parat gehabt und sehenswerte Treffer erzielt. Stark vor
allem das Rückraumspiel und Zusammenspiel mit dem Kreis.
Jetzt werden wir noch zweimal trainieren und dann kommendes Wochenende
in Edigheim unser letztes Spiel bestreiten. "

Tore:
Werner Aaron 8/3, Kornberger Christoph 6, Kohler Dominik 4, Bechtel Christian 4/3
Schäfer Timo 2, Kampa Marcel 2, Turich Felix 1, Kohler Fabian 1

Christaian Thomas

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü