HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - TSG Friesenheim

HSG 2014 / 2015 > Damen 1 > Spielberichte 2014 / 2015

HSG Lingenfeld-Schwegenheim TSG Friesenheim


TSG Friesenheim der erwartet starke Gegner
Der Absteiger aus der RLP und Primus in der aktuellen Pfalzliga war der erwartet starke Gegner für die SG Lingenfeld-Schwegenheim und konnte sich nach anfänglich erstaunlicher Gegenwehr des Gastgebers letztlich mit 31 : 18 klar durchsetzen.
Dabei hatten die Damen der SG gut begonnen und dem Gegner bis Mitte der ersten Hälfte Paroli geboten. Aus einer stark aufspielenden Abwehr gelang bis zum 4 : 4 immer wieder der Ausgleich. In dieser starken Phase konnten die Einheimischen in der Folge jeweils mit einem Tor in Führung gehen.
Nach einer Auszeit des Friesenheimer Trainers lief deren Spiel besser. Sie erzielte den Ausgleich beim 7 : 7 und 8 : 8. Bedingt durch danach auftretende Fehlanspiele und vergebene Chancen der Lingenfelder kam der Gegner mit schnellen Gegenangriffen zu leichten Torerfolgen und konnte so bis zur Halbzeit auf 17 : 9 davonziehen. Zugute kam der TSG Friesenheim bereits zu diesem Zeitpunkt die voll besetzte Auswechselbank, während Lingenfeld nur eine Spielerin seiner Mannschaft und mit Heike Göbel, die sich in letzter Minute zur Verfügung stellte, einen Notnagel aus der "Zweiten" auf der Bank sitzen hatte.
Im zweiten Spielabschnitt, der wiederum eine stark beginnende Lingenfelder Mannschaft zeigte, gelang es den Spielerinnen der SG das Spiel zunächst ausgeglichen zu gestalten. Der Vorsprung des Gegners schmolz beim 21 : 15 auf nur mehr 6 Tore, ehe die Kräfte wiederum nachließen und in dieser Phase auch einige kritische Schiedsrichterentscheidungen die Einheimischen benachteiligte.(insgesamt 5 Zeitstrafen gegen die SG - nur 1 Hinausstellung gegen die TSG )
So war es den Gästen vergönnt über 17 : 24 zum letztlich ( nicht in dieser Höhe ) verdienten 18 : 31 Sieg zu gelangen.
Die Damen der SG Lingenfeld -Schwegenheim zeigten vor ca. 80 Zuschauern dennoch eine gute Partie. Nicht nur dem Trainer gefiel insbesondere das zupackende Spiel in der Abwehr. Auf die wird man in naher Zukunft auch aufbauen müssen.

Es spielten:
Sina Schramme und Daniela Oschatz/Tor, Janina Luickx ( 4/1 ), Sandra Schall ( 1 ), Katharina Flörchinger ( 4 ), Lena Luickx, Jessica Weis ( 3 ), Judith Schäfer, Mara Theilmann ( 6 ), Heike Göbel

Jürgen Voigt


Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü